Spielideen Dinosaurier

Dinosaurier-Spiele:

Zurück zum Shop

Dinosaurierwandern

Alle Kinder sitzen im Kreis auf dem Boden. Es wird reihum zu zweien abgezählt. Alle Kinder der Nummer 1 gehören zu einer Gruppe, alle Kinder mit der Nummer 2 zur anderen Gruppe. Die Kinder behalten ihre Plätze, so dass immer ein Spieler der Gruppe 1 neben einem Spieler der Gruppe 2 sitzt. Ein Spieler der Gruppe 1 bekommt eine Dinosaurierfigur, ein Spieler der Gruppe 2 eine andere Dinosaurierfigur. Auf ein Startsignal reicht der Spieler der Gruppe 1 seine Figur zu seinem nächsten rechten Spielpartner der Gruppe 1 weiter. Gruppe 2 lässt ihre Spielfigur links herum kreisen. Gewonnen hat die Mannschaft, deren Figur als erste wieder den Ausgangspunkt erreicht hat (oder auch 2 oder 3 Runden). Die Figuren müssen weitergereicht nicht geworfen werden.
 
Variation: Dinosaurier in einem vollen Wasserglas, das macht das Spiel besonders spannend.



Kampf der Tyrannosaurus
Tyrannosaurus sind stark und klug. sind ungeheuer starke Tiere. Also lieber etwas Abstand halten wenn zwei der beeindruckenden Tiere miteinander rangeln.

Auf den Boden wird ein Spielfeld markiert (evtl. mit Kreide). Zwei Dinosaurier stellen sich in die Mitte und 2 Füße werden aneinander gebunden. Knapp außerhalb ihrer Reichweite wird Beute platziert (Dinofiguren, Plätzchen etc.). Nach einem Startsignal versuchen die Tyrannosaurus so viel Beute wie möglich zu erhaschen. Wenn alles erbeutet wurde sind die nächsten 2 Kinder an der Reihe und die Beute wird wieder ausgelegt. Welcher Dinosaurier hat am Ende die meiste Beute erhascht?



Dinos auf Schatzsuche (Aktionsspiel)
Es sollen 5 Gegenstände gesucht werden. Allen Dinosaurier schauen sich diese Gegenstände genau an. Nun verlassen sie den Raum und alle Gegenstände werden versteckt etwas muss aber noch von ihnen zu sehen sein. Jeder Dinosaurier geht umher und sucht, ohne etwas anzufassen. Natürlich darf er sich nicht anmerken lassen, dass es etwas entdeckt hat. Wurden die 5 Verstecke entdeckt, teilt der Spieler sie leise dem Spielleiter mit. Der letzte bekommt 1 Punkt, der Vorletzte 2 Punkte usw.



Dinos auf Futtersuche
Es werden so viele Plastikdinosaurier wie Kinder vorhanden in eine mit etwas Wasser gefüllte Schüssel gelegt.
Nun versucht immer ein Kind mit dem Mund eine Spielfigur aus dem Wasser zu fischen.


Die Suche nach dem Dinoei
Verstecken Sie Dinosaurier-Eier (oder Kartoffeln) im Raum oder Garten/Spielplatz. Nun begeben sich die Dinosaurier auf die Suche. Wer findet die meisten Eier?


Stegosaurus jagen Brontosaurus (Schnitzeljagd – draußen)
Die Mitspieler werden in zwei gleich starke Gruppen aufgeteilt ( aus Sicherheitsgründen sollte bei jeder Gruppe ein Erwachsener dabei sein ). Die eine Gruppe sind die Stegosaurus. Die andere Gruppe sind die Brontosaurus. Die Brontosaurus haben eine Besprechungszeit von 5 Minuten zur Verfügung. Weitere 15 Minuten verbleiben zur Flucht. Danach nehmen die Stegosaurus die Verfolgung auf, d.h. 20 Minuten nach Spielbeginn. Die Stegosaurus haben die Aufgabe die Brontosaurus zu finden. Von den Brontosaurus werden deutlich erkennbare Pfeile an jeder Kreuzung oder in Abständen von etwa 100 Metern zu platzieren. Irrwege sind durch ein großes Kreuz mitten auf der Fährte zu beenden. Der Irrwegleger sollte über den gekommenen Weg, wieder auf die Hauptroute zurückzugehen.
Nach spätestens 60 Minuten muss von den Brontosaurus die Jagd beendet worden sein, indem an gut sichtbarer Stelle drei Kreuze platziert werden.
Die Brontosaurus müssen sich anschließend innerhalb eines Umkreises von 100 m Verstecke suchen und dort auf die Stegosaurus warten. Wer von den Brontosaurus nicht innerhalb von 90 Minuten nach dem Start gefunden wurde, gilt als Gewinner. Die Dinojagd endet in jedem Fall nach 90 Minuten.

Variante: Ein Erwachsener legt die Fährte zu einem versteckten Ziel. Statt Pfeilen als Wegmarkierung können Zettel mit einer Wegbeschreibung oder auch verbunden mit Aufgaben verwendet werden.


Heißer Vulkan
Die Kinder setzen sich am Boden in einen Kreis und geben schnell einen Ball(oder eine Kartoffel) weiter, als wäre es ein heißer Stein aus einem (sehr schnell also). Wenn die Musik ausgemacht wird, scheidet das Kind aus, das den Ball gerade hat. Die meisten Kinder versuchen noch schnell den Ball weiter zuwerfen, wenn die Musik ausgeht - also ein schnelles lustiges Spiel.



Knochen ausgraben
Dino-Knochen sind ganz schön groß. Trotzdem ist die Suche danach ganz schön anstrengend.
In einem Sandkasten werden mehrere Dinosaurierfiguren vergaben.
Nun werden die Kinder auf 2 Mannschaften aufgeteilt und alle bekommen einen Löffel. Nach dem Startschuss versuchen die Kinder die Dinos, nur mit dem Löffel, zu finden.







Eier-Dieb
Ein Kind schützt ein Dino-Ei (Ball o.a.). Es hat die Augen verbunden und im Sommer ist es mit einer Wasserpistole ausgerüstet. Das Ei liegt direkt vor ihm. Die anderen Dinosaurier versuchen nun ganz leise das Ei zu stehlen. Wenn der Dino-Papa oder Dino-Mama glaubt etwas zu hören darf es die anderen Dinosaurier nass spritzen oder es brüllt ganz laut.
Dann müssen die andern das EI natürlich liegen lassen.


Tyrannosaurus
Für jedes Kind gibt es einen gefalteten Zettel, doch nur auf einem Zettel befindet sich ein Kreuz. Nun zieht jedes Kind einen Zettel, das Kind, welches den Zettel mit dem Kreuz zieht darf es auf keinen Fall verraten, denn es ist der gefährliche Tyrannosaurus.
Nun schleichen alle Kinder durch den Raum, denn keiner weiß, wer der Tyrannosaurus ist.
Auf einmal brüllt das Tyrannosaurus-Kind los und versucht ein anderes Kind zu fangen.
Danach werden die Lose wieder gemischt und das Spiel beginnt von neuem.



Nistplatzsuche
Die Kinder sitzen im Kreis und eines steht in der Mitte, da es keinen Platz mehr gefunden hat.  Immer 2 Kinder erhalten den gleichen Dinosauriernamen (Tyrannosaurus, Velociraptor, Brontosaurus, Brontosaurus, Allosaurus, Stegosaurus etc.)
Nun ruft das Kind in der Mitte einen Sauriernamen auf und die entsprechenden Kinder müssen den Platz tauschen.
In diesem Moment versucht das Kind in der Mitte einen Platz zu erhaschen.



Dino-Hörsinn
Alle Kinder stehen mit geschlossenen Augen im Kreis. Ein Kind läuft außen herum und bleibt ganz leise hinter einem Kind stehen.  Glaubt ein Kind dass das jemand hinter ihm steht fragt es „Willst du mich fressen?“. Bekommt er keine Antwort passiert nichts, hört es dagegen die Antwort „Ja“, tauchen die zwei Kinder die Plätze und der andern läuft um den Kreis herum.



Tyrannosaurus Stopp
Ein Tyrannosaurus steht in der Mitte und die anderen Kinder laufen, kriechen und hüpfen um ihn herum, sind aber immer auf der Hut.
Wenn der Tyrannosaurus ganz laut brüllt, müssen alle wie angewurzelt stehen bleiben und dürfen sich nicht bewegen.
Nun läuft der Dinosaurier durch die Reihen und beobachtet alle Kinder ganz scharf ob sich einer bewegt. Wenn ja, muss sich dieser hinsetzen.



Verfolgungsjagd
Hierzu werden 2 Dinosaurier benötigt.
Alle Kinder sitzen im Kreis und der erste Dinosaurier wandert von einem Kind zum anderen, keiner darf überschlagen werden.
Wenn da klappt kommt der 2. Dino ins Spiel. Dieser muss nun aber schneller weitergereicht werden. Wird der 1. Dino eingeholt?
Variante: Der 2. Dino kann entgegengesetzt weitergereicht werden


Guten Tag Herr Saurus
Die Kinder stehen im Kreis und ein Kind läuft außen herum und tippt einem Kind auf die Schulter und läuft weiter. Das angetippte Kind rennt in die entgegengesetzte Richtung. Treffen sich beide, geben sie sich die Hand und begrüßen sich mit den Worten „Guten Tag Herr/Frau Saurus“. Danach rennen beide los und versuchen die Lücke zu erreichen. Wer es nicht schafft beginnt mit dem Spiel von neuem.


Dino-Eierlauf
Die Dinosaurier bringen ihre Eier vor den gefräßigen Feinden in Sicherheit.
Die Kinder werden in 2 Gruppen aufgeteilt.
Die ersten Kinder jeder Gruppe halten einen Esslöffel in der Hand auf dem eine Kartoffel liegt.
Sie umrunden einen festgelegten Wendepunkt (den Eimer) und kehren zurück zu ihrer Gruppe.
Dort übernimmt das nächste Mannschaftsmitglied den Kartoffellöffel und bricht zum Staffellauf auf.
Fällt die Kartoffel herunter, muss der Spieler sie aufheben und zur Startlinie bzw. zum Wendepunkt zurückkehren.
Zudem darf er die Kartoffel während des Laufes nicht festhalten.
Sieger ist die Mannschaft, deren Mitglieder als erstes einen kompletten Durchgang (jedes Mannschaftsmitglied hat einmal mit dem Kartoffellöffel den Wendepunkt umrundet) geschafft haben.

Dinosaurierwettlauf
Befestigt zwei Spielzeugdinos jeweils an einem längeren Stück Schnur (das Schnurstück muss bei beiden Dinos gleichlang sein!). Das zweite Schnurende wird z.B. an einem Holzstöckchen festgebunden.
Die Dinos werden jetzt nebeneinander mit abgewickelter Schnur auf den Boden gelegt.
Nun treten immer zwei Spieler gegeneinander an.
Sie bekommen jeweils ein Holzstöckchen, an dem das Schnurende befestigt ist, in die Hand.
Sie knien oder setzen sich nebeneinander hin.
Auf das Startzeichen wickeln die Spieler blitzschnell die Schnüre auf. Wessen Dino zuerst das Stöckchen erreicht ist der Sieger.

Auf Spurensuche
Zur Spielvorbereitung werden Dinofußspuren aus Papier geschnitten oder im Shop Firlefantastisch.de die Konfetti Tierspuren XXL genommen.
Ein Spieler geht voraus und legt die Fährte.
Er läuft einen bereits im Vorfeld ausgesuchten Weg ab und legt hierbei immer wieder Dinofußspuren aus und markiert mit Pfeilen aus Straßenkreide o.ä. den Weg.
Die Mannschaft der Spurensucher geht nach der vereinbarten Zeit los und nimmt die Fährte auf.
Zum Schluss treffen sich der Fährtenleger und die Spurensucher an einem Zielort.


Dinos schnappen
In der Kreismitte liegen Dinos, genau einer weniger als die Anzahl der Mitspieler.
Nun ertönt eine Musik und die Kinder gehen im Kreis um die Dinos herum.
Sobald die Musik stoppt, schnappt sich jedes Kind einen Dino. Das Kind, das keinen Dino bekommt, scheidet aus.
Nun wird ein Dino entfernt und die übrigen Kinder spielen weiter bis nur noch ein Sieger übrig bleibt.

Dino-Geschichte
Nun erzählt der Spielleiter eine Dinogeschichte (aus einem Buch oder frei erfunden).
Immer wenn das Wort „Dino“, „Dinosaurier“ oder ein Dino-Namen fällt, müssen die Spieler einen Dino aus der Mitte schnappen.
Wer keinen mehr erwischt, scheidet aus. Es wird zudem einer der Dinos in der Mitte entfernt.
Spielvariante:
Die Kinder setzen sich in einem Kreis auf den Boden.
Der Spieleiter erzählt eine Dinosauriergeschichte (frei erfunden oder aus einem Buch).
Bei dem Wort „Dino“, „Dinosaurier“  oder einem Dino-Namen müssen die Spieler blitzschnell aufstehen und wie ein Dino laut brüllen bzw. fauchen.
Wer dies verpasst, muss ausscheiden.

Kampf der Giganten
Die Dinosaurier treten im Kampf gegeneinander an.
Zwei Mitspieler sind die Dinos und stellen sich in die Kreismitte jeweils auf ein Blatt Zeitungsblatt.
Auf das Startkommando müssen sie nun versuchen, durch Rangeln mit den Armen den Gegner vom sicheren Zeitungsblatt zu drängen. Wem das gelingt, der ist Sieger der Runde.
Die Sieger der einzelnen „Dino-Kämpfe“ treten im Finale gegeneinander an.
Wer wird der Meister der Giganten?

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Süße Dino-Radiergummi Süße Dino-Radiergummi
Inhalt 1
0,99 € *
Runder Dino-Stempel Runder Dino-Stempel
Inhalt 1
0,39 € *
Dinosaurier Tattoo Dinosaurier Tattoo
Inhalt 1
0,99 € *
Dinosaurier-Figur Dinosaurier-Figur
Inhalt 1
0,89 € *